Öffnungszeiten: Mo. - Mi., Sa. 10 - 20 Uhr   I   Do. + Fr. von 10 - 21 Uhr
DE I  EN
YouTube Pinterest Facebook

Die Neuigkeiten aus dem Mercado

Neuigkeiten aus dem Monat November 2017

Artistische und akrobatische Highlights
im Mercado

Von Donnerstag, 2., bis zum verkaufsoffenen Sonntag, 5. November, heißt das Motto im Mercado: Alles Magic! Magie und Zauberei mit internationalen Künstlern verwandeln das Einkaufscenter in eine Manege mit atemberaubenden Acts. Und zu jeder vollen Stunde zieht das faszinierende magische Pendel im Luftraum die Besucher des Mercado in seinen Bann. Ein Spaß für die ganze Familie!

Mit einem prallen Programm aus Magie, Fantasie, Akrobatik und Komik wartet das diesjährige Magic-Programm zum Geburtstag des Mercado auf. Wer beim Einkaufsbummel plötzlich einem radelnden Elefanten mit Hut und Radio begegnet, der plappernd und mit frechen Sprüchen durchs Einkaufszentrum zieht, sollte sich nicht wundern: das ist Jochen, der Elefant. Er ist seit Jahren fester Bestandteil des Programms. Neu dagegen sind „The Vegetable Nannies“. Sie begeistern die Zuschauer, die sich unversehens als Babysitter wiederfinden.

Zur urkomischen Nummer geraten Begegnungen mit den Quasslern. Denn die Außerirdischen untersuchen alles ganz akribisch, was ihnen auf dem Weg durchs Mercado so alles begegnet. Ein farbenfroher Hingucker ist der XXL-Zauberer auf Stelzen und seiner hinreißenden Assistentin.

Auf der Fläche vor Douglas begeistert der beliebte Mister Ice Cream mit seiner Eis-Zauber-Show Jung und Alt.

Highlights am laufenden Band mit tollen Künstler- und Kinderaktionen erwarten die Besucher auf der Aktionsbühne im Untergeschoss. Wenn zum Beispiel Dennis Schleussner mit dem Trendspielzeug Fidget Spinner grandiose Kunststücke zeigt. Jonglage, Zauberei und Clownerie mit viel Gefühl fürs große und kleine Publikum hat Monsieur Momo in seinem prallen Koffer, vollgestopft mit tollen Tricks. Der Künstler Pierre Nicolai steht wie kein anderer für Magie und Clownerie. Ein buntes Feuerwerk der Kleinkunst mit verblüffender Zauberei und waghalsiger Akrobatik sind sein Markenzeichnen. Mit viel Charme und hinreißend komischen Animationen zieht er die Zuschauer in seinen Bann. Monsieur Chapeau bietet Unterhaltung vom Feinsten mit seiner einzigartigen Balance-Artistik auf Brettern, Rollen und Koffern.

Natürlich sind die Hexe Knickebein und Salvatore Sabbatino wieder mit dabei. Salvatore hat für seinen tierischen Zauberspaß wieder seine bunten Ballon-Assistenten im Gepäck – von denen er, sehr zum Entzücken der Kinder, pro Show bis zu 20 Stück verschenkt. Die quirlige Hexe Knickebein bezaubert mit allerlei Mitmachaktionen.

„Altonaer Blaulichttag“ Meile zum verkaufsoffenen Sonntag

Am verkaufsoffenen Sonntag, 5. November, können Besucher Rettungskräfte hautnah erleben. Entlang der Ottenser Hauptstraße, Neue Große Bergstraße und Große Bergstraße bis Goetheplatz laden von 13 bis 18 Uhr Polizei, Feuerwehr, Zoll und zahlreiche gemeinnützige Organisationen wie Johanniter, DRK und Aktion Mensch dazu ein, sich vor Ort über ihre Arbeit zu informieren. Aktionen für Groß und Klein sind angesagt!

Die „blaue“ Meile bietet ein informatives und farbiges Programm für die ganze Familie. So sind Polizei-Motorräder und Rettungshunde vor Ort, Wiederbelebungsmaßnahmen werden vorgeführt oder wie eine Unfallstelle korrekt abzusichern ist. In einem Fahrsimulator können Interessierte testen, wie schon geringe Mengen Alkohol das Fahrvermögen beeinträchtigen. Wer will, kann mal hinters Steuer eines Feuerwehrwagens klettern. Abgerundet wird das Programm mit einer Hüpfburg für Kinder und Kinder-Bastelaktionen.

So berichtet der Zoll Hamburg über Maßnahmen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit, die Rettungs- und Feuerwache Altona ist Ansprechpartner für Jobinteressierte, und zeigt ebenso wie die Freiwillige Feuerwehr Altona Übungen aus ihrem Arbeitsalltag.

Das örtliche Polizeikommissariat PK 21 aus der Mörkenstraße ist Ansprechpartner für Besucher und klärt über Einbruchschutz auf, während die Polizeischule Hamburg Berufschancen bei der Polizei vorstellt. Spannende Einblicke in ihre täglichen Aufgaben gewährt die Bundespolizei Inspektion Altona.

Mit interessanten Angeboten und Aktionen sind das DRK Altona, die Johanniter-Unfallhilfe, Ich kann Leben retten e.V. und die Aktion Mensch vertreten.

Laterne laufen mit Musik

Am Sonnabend, 4. November, ist es wieder soweit: Dann lädt der FC Teutonia Ottensen zum Laternenumzug mit anschließendem Ausklang bei Würstchen und Kinderpunsch ein. Start: 19 Uhr am Haupteingang des Mercado.

Begleitet wird der Laternenumzug vom Spielmanns- und Fanfarenzug Blau-Weiß Osdorf e.V. und vom Itzehoer Jugendspielsmannszug von 1924 e.V. Ihr Repertoire: eine bunte Mischung bekannter Musikrichtungen. Grillwürstchen, Getränke und kostenloser Kinderpunsch warten am Ende des Umzuges auf dem Sportplatz in der Holstentwiete 47.

50 Jahre terre des hommes

Am Sonnabend, 11.November, feiert die humanitäre Organisation terre des hommes mit einem Aktionsstand im Mercado sein 50-jähriges Jubiläum. Eie beeindruckende Bilanz: Seit Gründung 1967 wurden weltweit 7.000 Projekte für 15 Millionen Kinder realisiert.
Am 8. Januar 1967 hat eine Gruppe von 40 engagierten Frauen und Männern terre des hommes gegründet. Seither wurde in 47 Ländern extreme Not gelindert und für sauberes Trinkwasser gesorgt. Kinder wurden vor Gewalt, Ausbeutung und Missbrauch geschützt und bekamen Bildungschancen, die Horizonte erweitern und Existenzgrundlagen schaffen. Heute engagieren sich in Deutschland mehr als 1.300 Ehrenamtliche, darunter auch viele Jugendliche. Die Gruppe Hamburg wird im Mercado über diese wichtige Arbeit von terre des hommes berichten.

Der Stollenpapst kommt wieder ins Mercado!

Freitag, 17. November, werden erneut Stollen von Hamburger Handwerksbäckern kritisch unter die professionelle Lupe von Eckhard Kubisch genommen und mit der begehrten Medaille ausgezeichnet. Naschen erlaubt!
Egal, ob gerollt, gewickelt, gefüllt oder ungefüllt – ein Stollen sollte perfekt sein – und natürlich schmecken! Die öffentliche Qualitätsprüfung wird von außen nach innen vorgenommen: Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität sowie natürlich Geruch und Geschmack. Beim Probieren können Besucher ihren eigenen Favoriten küren. Für die heimische Kaffeetafel stehen allerlei Leckereien zum Verkauf

Wieder zu Gast: die Polizei aus Altona

Das Polizeikommissariat PK 21 steht von Donnerstag, 23., bis Sonnabend, 25. November, Altonas Bürgern an einem Sonderstand im Mercado Rede und Antwort. Thema Nummer eins: Einbruchschutz.
Die Beamten der PK 21 informieren über die neueste Betrugsmasche von Kriminellen am Telefon und an der Haustür, denen vor allem ältere Bürger zum Opfer fallen. Die Polizei erklärt, wie die Betrüger vorgehen und wie sich Betroffene schützen können. Zudem kann jeder an einer Falschgeldtafel ablesen, an welchen Merkmalen man Blüten erkennt. Natürlich steht die Polizei auch bei anderen polizeirelevanten Themen mit Rat und Tat zur Seite und informiert gleichzeitig über Nachwuchsgewinnung. Wieder dabei: der beliebte Fahrsimulator, in dem eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss simuliert wird. Broschüren und Infomaterial runden das Angebot der Polizei ab.

Aktionsstand der Aids-Hilfe Hamburg

Von Donnerstag, 23., bis Sonnabend, 25. November, informieren Mitarbeiter der Aids-Hilfe Hamburg über die frühzeitige Diagnostik, Behandlungsmöglichkeiten und Prävention der HIV-Infektion und weisen auf ihre Beratungsangebote hin.
Wie wichtig das Thema HIV-Infektion gerade heute noch ist, dokumentieren Zahlen: Beinahe neun Menschen pro Woche starben 2016 in Deutschland an Aids. In Hamburg suchten im vorigen Jahr 6.290 Menschen Rat bei der Aids-Hilfe Hamburg oder informierten sich auf Präventions- und Bildungsveranstaltungen. Und noch eine erschreckende Zahl: Man schätzt, dass bis zu 13.000 Menschen in Deutschland nicht von ihrer HIV-Infektion wissen. Dabei kann eine frühzeitige Diagnose angesichts neuer Therapiemöglichkeiten den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Deshalb ist das Angebot der Aids-Hilfe Hamburg umso wichtiger. Vorrangiges Thema bleibt auch 2017 die Aufklärung, um Stigmatisierung und Ausgrenzung in der Gesellschaft entgegenzuwirken. Der Teddy 2017 kommt in diesem Jahr lila daher und mit seinem roten Wams ist er ein echter Hingucker. Mit dem Kauf wird das großartige ehrenamtliche Engagement der Vereins unterstützt.